Alle Termine

  • Einzahlen bis: 2.Juli
  • Gepäckabgabe 4. Juli – 18:00 – 19:00 Uhr
  • Treffpunkt 8. Juli – 08:30 Uhr Bhf. Erstfeld
  • Elternbesuchstag 14. Juli Abfahrt Car 08:30 Uhr
  • Schlusspunkt 19.Juli
  • Gepäckrückgabe 19. Juli ab 18:00 Uhr

Anreise

Damit alle Freiheitskämpfer sich am richtigen Ort versammeln, werden sie am Montag, den 8. Juli um 08:30 Uhr beim Bahnhof Erstfeld von unseren Anführern Logisitx und Alto in Empfang genommen.

Bitte erscheine püntklich und ausgerüstet mit Wanderschuhen und deinem Tagesrucksack (siehe auch Packliste)

Elternbesuchstag

Das Lager der Aufständischen öffnet für deren Angehörige am Sonntag, den 14. Juli. Aus Mangel an Parkplätzen verkehrt ein Reisecar von Erstfeld nach Niederbüren und wieder zurück. Treffpunkt für alle Mitreisenden wäre um 08.30 Uhr beim Gemeindsparkplatz Erstfeld. Die Kosten für den Reisecar belaufen sich auf CHF 30.00 pro Person (bitte genau Abgeben). Das Geld wird vor Ort eingezogen, die Anmeldung ist verbindlich.

Der Car wird unseren Lagerplatz um ca.10:30 Uhr erreichen, Abfahrt in Niederbüren ist um 15:30 Uhr. Wir bitten auch die privat anreisenden Eltern, diese Rahmenzeiten einzuhalten, damit unser Lagerprogramm wie geplant durchgeführt werden kann

Unser Küchenteam wird ein feines Mittagessen für alle Besucher vorbereiten. Wir bitten sie jedoch, ihr eigenes Geschirr mitzubringen, damit wir weniger Abfall produzieren und damit die Umwelt schonen.

Wie jedes Jahr sind wir sehr froh, wenn uns ein paar Mamis und Dädis einen Kuchen für unser Buffet mitbringen würden.

Lagerplatz

Postadresse :

Name des Teilnehmers
Pfadi Krönten Erstfeld
Postlagernd
Staatsstrasse 50
9246 Niederbüren

Wir möchten Sie bitten, ihrem Kind kein «Frässpäckli» ins Lager zu schicken. Einerseits erhalten nur die wenigsten Kinder solche Post, andererseits ist es uns wichtig, dass ihr Kind sich während dem Lager gut ernährt. Unser Küchenteam kocht erfahrungsgemass sehr lecker und ausreichend, und vor allem möchten wir keine grossen Essensreste. Im Lager bewegen wir uns viel, es ist auch im Interesse ihres Kindes, dass es sich «richtig» verpflegt und nicht hauptsächlich durch zugeschickte Süssigkeiten.

Unser Küchenteam bereitet auch Desserts zu, sodass es den Kindern auch nicht an Süssem fehlen dürfte.

 

Das Mitgeben von Sackgeld für Ausflüge oder den Hike ist natürlich erlaubt.

Gepäcktransport

Die Gepäckabgabe findet am Donnerstag, 4. Juli von 18:00 bis 19:00 Uhr beim Bunker statt. Hierbei wird alles Gepäck, welches die Teilnehmer nicht auf der Anreise mittragen entgegenommen (siehe Packliste). Wir empfehlen dazu eine Kiste (Rako Box). Diese haben den Vorteil, dass sie gut Stapelbar sind, sie sind wasserdicht und können im Vorzelt gelagert werden, und es gibt weniger Verwechslungen von Kleidungsstücken. Zudem bitten wir Sie die Kleidungsstücke anzuschreiben.

Wir bitten darum, den Bunker vom Bärenboden aus anzufahren, um Verkehrsblockaden zu vermeiden.

Die Rückgabe des Gepäcks aller Teilnehmenden, die zwei Wochen im Lager sind, erfolgt am Freitag 19. Juli 2018 um 18:00 Uhr, wiederum beim Bunker mit Anfahrt über den Bärenboden. Die Wölfli nehmen ihr Gepack bereits am Besuchstag nach Hause

 

Handys, I-Pods und Co

Elektronische Unterhaltungsgeräte, wie i-Pods, Gameboys oder ähnliches sind im Pfadilager nicht erwünscht und werden vom Leiterteam eingezogen.
 
Bezüglich Handys gibt es die Regelung, dass sie ausserhalb des Programms und nur in den Zelten erlaubt sind. Grundsätzlich raten wir davon ab, Ihrem Kind ein Handy ins Lager mitzugeben. Das liegt im Interesse der Kinder selbst. Denn Nachrichten oder Telefonate von Zuhause hindern die Kinder an der Integration in die Lagergemeinschaft und sind erfahrungsgemäss oft ein Verursacher von Heimweh, auch wenn die Absicht dahinter gut wäre.
 
Falls nötig können die Kinder über das Notfalltelefon oder ein Handy eines Leiters einen Anruf tätigen. Ebenfalls sind die Kinder über die Notfallnummern für die Eltern in dringenen Fällen stets zu erreichen. Die Notfallnummern lauten:

 

Gabriel Zopp v/o Logistix 077 490 70 06
 
Tobias Zgraggen v/o Alto 077 464 41 50

 

Über mindestens eine dieser beiden Nummern wird permanent ein Mitglied der Lagerleitung erreichbar sein.

Rechnung

Wir bitten alle Eltern, die Lagerrechnung gemäss dem beigelegten Einzahlungs-schein per 2. Juli zu begleichen.

Kosten:

für das ganze Lager:     Fr.240.-

für eine Woche Lager:  Fr.160.-


Zwei Kinder der selben Familie: (minus Fr.20.- vom Totalbetrag)


Mehr als zwei Kinder der selben Familie: (minus Fr.40.- vom Totalbetrag)

Packliste

Für die Anreise:

  • Tagesrucksack (für Anreise und Ausflüge)
  • Lunch
  • Feldflasche gefüllt
  • Regenkleidung
  • Sonnenschutz (Hut, Sonnencrème, Sonnenbrille)
  • Wanderschuhe
  • Sackmesser

Für Gepäckabgabe:

  • Grosser Rucksack für Mehrtageswanderung (nur Pfadistufe)
  • Lange und kurze Hosen
  • T-Shirts
  • Warme Kleider (Pullover, Jacke, es kann im Sommer draussen auch sehr kalt werden!)
  • Socken und Unterwäsche für das ganze Lager
  • Pyjama
  • Sportkleider
  • Schlafsack und Isoliermatte
  • Wanderschuhe
  • Turnschuhe
  • Gummistiefel
  • Sandalen
  • Badehose/Badekleid
  • Badetuch
  • Waschlappen
  • Necessaire mit :
    • Duschmittel
    • Zahnbürste und Zahnpasta
    • Persönliche Medikamente
    • Weitere Toilettenartikel
    • Sonnenschutz
  • Antibrumm
  • Sonnenschutz
  • Plastiksack für dreckige Wäsche
  • Essgeschirr, Becher und Besteck in Stoffsack
  • Taschenlampe
  • Schreibzeug
  • Spiele
  • Singbüchlein (falls vorhanden)

 

Kleider und Material zwingend mit Namen anschreiben!!!

Wir Bitten keine Campingstühle mitzunehmen. Es gibt genügend Sitzmöglichkeiten. So werden keine Kinder benachteiligt, welche keinen Stuhl dabei haben. zudem, landen diese meist im Abfall oder werden von Lagerteilnehmern Ende Lager Liegengelassen.

Lagerregeln

Kein Pfadilager ohne gewisse Regeln! Damit auch deine Eltern wissen, worauf wir im Pfadilager achten, sind hier vorab die wichtigsten Lagerregeln aufgeführt.

Es ist nicht erlaubt…
• das Lagergelände ohne Erlaubnis des Tageschef oder der Lagerleitung zu verlassen.
• alleine, also ohne Leiter, in die Leiterzelte, ins Materialzelt oder in die Küche zu gehen.
• das Gruppenzelt nach Beginn der Nachtruhe zu verlassen (ausser WC).
• Alkohol zu trinken, zu rauchen, snusen, zu schnupfen oder Drogen zu konsumieren (wird sofort eingezogen).
• Handys und andere Geräte ausserhalb des Zeltes zu benutzen.

Man muss…
• die Nachtruhe einhalten und wenn etwas ist, die Leiter/die Wache zu informieren.
• Die Ämtli sauber ausführen.
• Ordnung in den Zelten und auf dem Lagerplatz halten.
• pünktlich sein.
• zum Material Sorge tragen.
• dem Leiterteam folgen.
• Sorge zu den Bäumen tragen.
• beim Programm aktiv mitmachen.

Konsequenzen bei Regelverstoss:
• Regelverstösse werden im Leitungsteam diskutiert.
• Die Lagerleitung hat im Zweifelsfalle das letzte Wort.
• Harte Verstösse werden mit Lagerausschluss und leichte Verstösse mit Jöblis bestraft.

Download